A apresentação está carregando. Por favor, espere

A apresentação está carregando. Por favor, espere

Comissão Pastoral da Terra (CPT) Die Arbeit der Landpastoralkommission – CPT.

Apresentações semelhantes


Apresentação em tema: "Comissão Pastoral da Terra (CPT) Die Arbeit der Landpastoralkommission – CPT."— Transcrição da apresentação:

1 Comissão Pastoral da Terra (CPT) Die Arbeit der Landpastoralkommission – CPT

2 Entstehungsgeschichte der Landpastoralkommission (=CPT): Die Landpastoralkommission wurde 1975 gegründet: Diese Jahre waren von der Militärdiktatur geprägt und es gab nur wenige Ausnahmen, darunter auch die katholische Kirche, die gewisse Missstände ansprechen konnten; In dieser Zeit fördert die Militärdiktatur die Besetzung des Amazonasgebietes, vor allem reiche Familien aus dem Süden Brasiliens versuchten dort Fuß zu fassen; Dadurch entstehen viele Konflikte mit den dort angesiedelten ländlichen Familien, vor allem indigene Völker und dort angesiedelte Kleinbauern- familien verlieren dabei ihre Existenzgrundlage; Aber auch die ersten Zeichen werden sichtbar, von groß angelegten Brandrodungen für die Viehzucht, sowie der Tropenholzverkauf beginnen zu florieren. Die indigenen Völker und die Kleinbauern suchen Schutz in der katholischen Kirche, es entstehen der indigene Rat (=CIMI) und die Landpastoralkommission (=CPT)

3 Die Arbeitsmethode der Landpastoralkommission (= CPT): sehen – beurteilen - handeln Im ersten Moment geht es darum, Sprachrohr zu sein für die ausgeschlossenen und bedrohten Bauernfamilien; Solidarische dialogisierende prozessbegleitende Präsenz, die zum Nachdenken über die negativen und positiven Seiten ihrer Lebenssituationen und Geschichte anregen soll, ohne gleich Verbesserungsvorschläge oder fertige Rezepte zu präsentieren. Durch Zuhören wird auf die Bedürfnisse der Bauernfamilien eingegangen, die jeweilige Situation analysiert und beurteilt und gemeinsam nach einem Ausweg aus ihrer Unterdrückung gesucht.

4 Hilfe zur Selbsthilfe: Wir versuchen den Bauernfamilien Impulse zu geben, sich auf ihre eigenen Füße zu stellen. Sie zu ermutigen, um selbst ihren Kampf um Land, Wasser und ihre Rechte in die Hand zu nehmen. Mit ihren eigenen Kräften müssen sie es schaffen ihre jeweilige Lebenssituation zum Positiven zu verändern. Wir versuchen in unserer Arbeit niemals für die Bauernfamilien zu entscheiden oder die Vorschläge für sie in die Tat umzusetzen. Durch diesen Prozess soll es zur Befreiung kommen aus der jeweiligen Situation, aus der Kraft der Gruppe.

5 Struktur der Landpastoralkommission (=CPT): Die Landpastoralkommission ist eine Pastorale der katholischen Kirche und untersteht der brasilianischen Bischofskonferenz; Seit Beginn handelt es sich allerdings um eine ökumenische Arbeit, sei es was die Begleitung und Unterstützung der Bauernfamilien betrifft als auch die Eingliederung von MitarbeiterInnen aus anderen Religionen; Die Arbeitsschwerpunkte der Landpastoralkommission werden alle vier Jahre in nationalen Kongressen festgelegt. Die TeilnehmerInnen setzen sich mehrheitlich aus den Bauernfamilien zusammen. Jährliche nationale Vollversammlung mit der Präsenz aller regionalen KoordinatorInnen und der für drei Jahren gewählten Mitglieder der nationalen Koordination; Die Landpastoralkommission ist in ganz Brasilien mit 21 Regionalstellen vertreten, es gibt eine nationale Anlaufstelle in Goiânia und circa 150 Basisteams mit ungefähr 840 Pastoral- MitarbeiterInnen. Etwa zwei Drittel sind freiwillige MitarbeiterInnen.

6 Equipes der Landpastoralkommission (=CPT) in Bahia: Equipes da CPT BAHIA A CPT Bahia tem: 55 agentes 30 voluntários

7 Brasilien Besitzt annähernd 25% des landwirtschaftlichen Bodens 13,8% der Süsswasservorräte Zwischen 15 und 20% der vorhandenen Biodiversität 3000 Stunden Sonne über das Jahr verteilt

8 SEMI-ÁRIDO BRASILEIRO SEMI-ÁRIDO BRASILEIRO Fläche: Km2 - 11,39% des brasilianischen Territoriums - Deutschland km2 - Frankreich km2 Bevölkerung: 21 Millionen - 11% der brasilianischen Gesamtbevölkerung - 44% der Einwohner leben auf dem Land

9 Das Tal des São Francisco-Flusses

10 der brasilianische semi- árido ist weltweit der Regenreichste. die durchschnittliche Regenmenge variiert zwischen 268 und 800 mm/Jahr. Hohe evapotranspiração (Verdunstungspotenzial von mm/Jahr) – die Menge die verdunstet ist als die jährliche Regenmenge. es regnet während 3 oder 4 Monaten im Jahr, meist zwischen Oktober und März. der Regen ist sehr ungleichmässig verteilt, sei es was die Menge oder auch den Zeitraum betrifft.

11 Was sind aktuell die größten Bedrohungen für das brasilianische semi-árido Gebiet

12 Agrotreibstoffe – Zuckerrohr – Baumwolle – Mamona (Rizinus) – Pinhão Manso – etc.

13 Ein Arbeiter muss mindestens 12 bis 14 t/Tag Zuckerrohr schneiden die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 12 Jahren, geringer als die der Sklaven (16 Jahre)

14 52% der durch die Mobile Gruppe des Arbeitsministeriums aus der Sklavenarbeit befreiten Arbeiter im Jahr 2007, arbeiteten auf Zuckerrohrplantagen für die Alkoholgewin- nung: von insgesamt Fonte: Conflito no Campo Brasil CPT De olho aberto para não virar escravo!

15 Landkonflikte im Jahr Ermordungen -259 Mordrohnungen -428 Gefangennahmen vom Land vertriebene Familien vom Land vertriebene Familien durch Gerichts- beschlüsse Von 1971 bis 2007: -819 Ermordungen im Bundestaat Para -22 Gerichtsprozesse -Verurteilungen: 13 Pistoleiros und 7 Auftraggeber Zu diesem Zeitpunkt befindet sich kein einziger Auftrag- geber in Haft

16 Destillieranlage -In einer veröffentlichten Studie der Companhia Nacional de Abastecimento (CONAB), heisst es: mindestens 27% der Expansion der Zuckerrohrplantagen im Jahr 2007/08, ereignete sich in Gebieten in denen vorher Mais, Bohnen, etc angepflanzt wurde. (dies laut eigenen Angaben der Produzenten). -Der übrige Teil der Expansion ereignete sich in Gebieten wo Rinderzucht vorherrschte. -Die Zuckerrohrplantagen sollten sich bis 2012, von 6,2 auf 9 Millionen Hektar vergrößern. -In Brasilen existieren derzeit 321 Destillieranlagen, die braslianische Regierung plant bis 2016 mit 530 Anlagen rechnen zu können.

17 Bewässerte Zuckerrohrplantage im semi-áriden Gebiet Das Beispiel des Zuckerrohranbaus ist sehr interessant: Josué de Castro, schreibt dazu im Jahr 1946, in seinem Buch Geografia da fome, das der Hunger in der sertão epidemischer Art ist, und an der Küste endemische Hintergründe hat. Diesen Unterschied, begründet er, anhand der Zuckerrohrplantagen an der nördlichen Küste. Folglich gibt es einen sehr starken Zusammenhang zwischen Hunger und Monokultur. Potentiell vernünftige Benützung des semi-áriden Gebietes, laut der EMBRAPA: Reserve30% Tierzucht44% Trockenfeldbau16% Bewässerung4%

18 Holzkohle für die Stahlerzeugung - Brasilien nimmt in den Monaten der Brandrodungen, weltweit den 1 Platz ein was die CO2 Emissionen betrifft (ansonsten den 4. Platz); -Laut des IBAMA sind 80 – 90% der Brandrodungen krimineller Art; -Bahia ist aktuell der Spitzenreiter aller Bundesstaaten; -Die Landarbeiter verdienen R$ 3,00,- a 5,00,- pro/ m2 Holz; -Für 1 Tonne Stahl sind 2,6 Tonnen Holz notwendig.

19 Holzkohleöfen

20 Wasserverschwendung auf den Bewässerungsplantagen Eine Bewässerungsanlage verbraucht pro Sekunde/ 1l Wasser für einen Hektar Land. Eine Bewässerungsanlage (100 ha) verbraucht die Wassermenge einer Kleinstadt mit Einwohnern. Insgesamt sind die Bewässerungsanlagen verantwortlich für die Verschwendung von 60% des Wassers in Brasilien. Die Agrarkonzerne sind verantwortlich für den größten Teil des Wasserkonsums - 69% (ANA)

21 Mineralienabbau

22 Bloqueio das trocas laterais, impermeabilização do solo, salinização do aqüífero e extinção do apicum Schrimpszucht

23 Was sind die größten Probleme und Bedrohungen, die dabei für das brasilianische semi-áride Gebiet und deren Bevölkerung entstehen?

24 Sobradinhostausee Sobradinho im Dezember 2007

25 Transposição do Rio São Francisco Dom Luiz Cappio 26mil litros de água por segundo devem ser desviado do Rio São Francisco. 2 canais, com uma extensão de 400 e 220 km, com uma elevação de 364 und 165 m Outras obras incluidas: 9 estações de bombeamento, 27aquadutos, 8 túneis, 35 barragens e 2 hidroelétricas.

26 Transposição Alternativas (Movimentos Sociais e D. Luiz) 12 milhões de beneficiados (diz o governo) 44 milhões de beneficiados: 34 milhões no meio urbano pelas 350 obras do Atlas Nordeste da ANA – Agência Nacional de Águas) 10 milhões no meio rural pelas tecnologias de captação e uso de água empregadas pela ASA (Articulação do Semi-árido Brasileiro) 4 estados: Paraíba, Ceará, Rio Grande do Norte e Pernambuco 10 estados: Ceará, Rio Grande do Norte, Paraíba, Pernambuco, Alagoas, Sergipe, Bahia, Maranhão, Piauí e Minas Gerais) 397 municípios municípios (inclusive Recife, João Pessoa, Natal, Fortaleza e Salvador) 6,6 bilhões (custo)3,6 bilhões (Atlas do Nordeste) Concentra e encarece a água Impactos negativos sobre o rio São Francisco e sobre comunidades ribeirinhas e indígenas Desconcentra e socializa a água das barragens, açudes, subterrâneas, de chuva e adutoras a partir do rio São Francisco Divide o Nordeste, os Nordestinos e o Brasil Todos apóiam Tem finalidade econômica: 70% para irrigação 26% para cidades e indústrias 4% apenas para população rural Tem finalidade de abastecimento humano urbano e rural e produção agrícola sustentável Fonte: Fonte: Articulação Popular do rio São Francisco Vivo: QUE OBRA DEVE SER FEITA?

27 Abholzung und Brandrodung Eukalyptusplantagen

28 Versandung Erosion

29 Wasser für die Bewässerungs- anlagen, aber nicht für die Bevölkerung.

30 Landkonzentration 92% aller Kleinbauernfamilien, die im Nordosten leben, besitzen nicht ausreichend Land.

31 Großgrundbesitzer 1975weniger als 10 ha52,3% der Liegenschaften2,8% des Landes 1975mehr als 1000 ha0,8% der Liegenschaften42,6% des Landes 2003weniger als 10 ha31,6% der Liegenschaften1,8% des Landes 2003mehr als 1000 ha1,6% der Liegenschaften43,8% des Landes Fonte: Os pobres possuirão a terra – Pronunciamento de bispos e pastores sinodais sobre a terra

32 Monokulturen Pflanzungen in Brasilien (Tausend Hektar) Bohnen % Reis % Mais Soja % Fonte: Conab – Consolidado e Acompanhamento da Safra 2006/2007, 5º Levantamento: Nota: Estimativa

33 Ernteerträge in Brasilien (Tausend Hektar) Bohnen % Reis Mais Soja % Fonte: IBGE – Produção Agrícola Municipal e Levantamento Sistemático da Produção Agrícola (fevereiro/07)

34 Was schlagen wir als Alternative vor: Convivência com o semi-árido

35 Agrarreform – Wann? Zwischen 1995 – 2000 wurden Familien angesiedelt, im Gegenzug haben zwischen bis 7 Millionen Personen das Land ver- lassen mehrheitlich junge Leute = negativer Saldo 2 bis 3 mal mehr wie angesiedelte Familien. Fonte: Os pobres possuirão a terra

36 Angepasste Schulbildung -Über Kinder zwischen 10 und 14 Jahren besuchen keine Schule; -Über Kinder und Jugendliche müssen arbeiten und haben somit keine Möglichkeit die Schule zu besuchen. -Die Schüler benötigen 11 Jahre um die Grundschuljahre zu beenden; -Über Jugendliche sind Analphabeten;

37 Zisterne in dem das Dachwasser aufgefangen wird

38 Zisterne für die Regenwasserspeicherung

39 Bau eines unterirdischen Stausees Einziehen der Staumauer

40 Reisanbau in der sertão Unterirdischer Stausee

41 Einrichtung und Produktion eines mandalas

42 Handbetriebene Pumpe für Tiefbrunnen Wasserteich

43 Gemüsegarten

44 Trockenfeldbau Während die Bundesregierung weiterhin die Agroindustrie mit großen Kreditsummen priorisiert – R$ 58 Milliarden ( ), fällt im selben Zeitraum für die Kleinbauerfamilien fast nichts ab – R$ 12 Milliarden.

45 Mandiok verarbeitung

46 Hühnerzucht

47 Die Caatinga gehört heute zu den am meist bedrohten Gebieten Brasiliens, vor allem wegen der Abholzung und Brandrodung Caatinga

48 Ziegen- und Schafzucht

49 Heimische Bienen

50 Verarbeitung von heimischen Früchten

51 Nahrungsmittel aus Ziegenfleisch und heimischen Früchten

52 Naturheilkräuter aus der Caatinga

53 Die sozialen Bewegungen, wie die Landlosenbewegung (=MST), die Kleinbauern- bewegung (=MPA), die Bewegung der Stauseebetroffenen (=MAB), die Bauern- gewerkschaften (=STR) haben sich aus dieser Pastoralarbeit in den vielen Jahren entwickelt.

54 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit Kontakt: Thomas Bauer – CPT Bahia Fotos: João Zinclar, Bettina Flitner, Andrea Zellhuber, Diacísio Ribeiro Leite e Thomas Bauer


Carregar ppt "Comissão Pastoral da Terra (CPT) Die Arbeit der Landpastoralkommission – CPT."

Apresentações semelhantes


Anúncios Google